Sanitärreiniger

Sortieren nach:
ab 6,49 € ab 4,64 € pro Liter

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

ab 2,71 € ab 2,30 € pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

ab 3,52 € ab 3,33 € pro Liter

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

ab 3,88 € ab 3,00 € pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

ab 4,62 € ab 3,99 € pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

ab 4,45 € ab 3,56 € pro Liter

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Top Angebot
8,83 € 11,77 € pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

ab 5,21 € ab 4,36 € pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

ab 4,91 € ab 3,98 € pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

ab 3,88 € ab 3,00 € pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

ab 4,76 € ab 4,76 € pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

ab 2,94 € ab 2,78 € pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

ab 3,84 € ab 3,00 € pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

ab 3,42 € ab 2,99 € pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Top Angebot
4,37 € 5,82 € pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

ab 2,95 € ab 2,52 € pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

ab 4,24 € ab 3,79 € pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

ab 6,15 € ab 5,06 € pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

ab 2,86 € ab 2,47 € pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

ab 2,82 € ab 2,35 € pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Sanitärreiniger für optimale Hygiene

 

Ob im privaten oder im öffentlichen Bereich, Sanitäranlagen werden häufig aufgesucht. Daher kommt der Bedeutung der Sanitärreinigung ein großer Stellenwert zu. Jeder möchte eine Toilette oder ein Badezimmer sauber und hygienisch rein vorfinden. Immerhin kommt man kaum in einem anderen Raum mit so vielen Flächen in Hautkontakt wie in den Sanitärräumen. Die hygienisch saubere Reinigung ist auch dahingehend eine Herausforderung, da es viele unterschiedliche Oberflächen gibt. An den Sanitärreiniger werden daher auch hohe Anforderungen gestellt.

 

Was ein Sanitärreiniger alles leisten muss

 

Ein einziges Reinigungsmittel für Sanitäranlagen gibt es wohl nicht. Zu unterschiedlich sind die Oberflächen und die Anforderungen an das Putzmittel. Empfindliche Oberflächen sind ebenso vorhanden wie säurebeständige Keramikanlagen, Armaturen und Kunststoffe. Welcher Reiniger der richtige ist, hängt auch von der Art der Verschmutzung ab. Mineralische Verschmutzungen lassen sich mit anderen Reinigern entfernen als organische Verschmutzungen. Je nachdem, was gereinigt wird und welche Verschmutzung beseitigt werden soll, muss der Sanitärreiniger unterschiedliche Eigenschaften aufweisen:

 

Kalk: Bei Waschbecken, Armaturen usw. bleiben schnell Kalkrückstände vom Wasser. Ein kalklösliches Putzmittel ist hierfür sinnvoll.
Schnelle Reinigungswirkung: Lange Einwirkzeiten sind gerade bei Sanitärräumen, die häufig gereinigt werden, nicht effektiv. Eine schnelle Reinigungswirkung des Mittels ist somit unerlässlich.
Hautverträglichkeit: Gerade bei häufiger Verwendung des Reinigungsmittels ist es wichtig, dass die Haut nicht in Mitleidenschaft gezogen wird.
Materialverträglichkeit: Empfindliche Materialien eher behutsam reinigen und darauf achten, dass der Reiniger auch tatsächlich für das jeweilige Material geeignet ist.
Desinfizierend: Desinfizierende Sanitärreiniger machen Bad, WC und Nassbereiche hygienisch sauber und rein.
Duft: In Sanitärräumen entsteht durch die hohe Feuchtigkeit und Wärme schnell ein unangenehmer Geruch. Sanitärreiniger mit unterschiedlichen Duftnoten verleihen jedem Raum einen frischen Duft.
Glanz: Fliesen-, Spiegel- und Glasflächen benötigen eine besondere Pflege, damit sie glänzen. Mit entsprechenden Reinigern erhält jede Oberfläche ohne großen Aufwand einen schönen Glanz.
Umweltfreundlich: Beim Putzen von Sanitärräumen gelangt das Putzwasser natürlich auch in den Abfluss. Daher sollten die Reinigungsmittel möglichst umweltfreundlich und biologisch abbaubar sein.

 

Je nach Arbeitsvorgang, Grund- oder Unterhaltsreinigung, sind unterschiedliche Reinigungsprodukte zu bevorzugen.

 

Unterhaltsreinigung für mehr Hygiene

 

Die regelmäßige Reinigung von Bad, WC & Co. schafft hygienische Sauberkeit. Desinfizierende Sanitärreiniger, WC-Reiniger auf Salzsäurebasis und kalklösende Mittel sind wertvolle Helfer, wenn es um die Sanitärreinigung geht. Die tägliche Reinigung verhindert, dass hartnäckige Kalkablagerungen entstehen. Daher muss es für die Unterhaltsreinigung nicht gleich ein säurehaltiges Mittel sein. Neutrale Unterhaltsreiniger verfügen über eine sehr gute Reinigungswirkung. Ein Duftreiniger hinterlässt eine angenehme Frische. Bei der Unterhaltsreinigung gilt, immer von weniger verschmutzen Bereichen zu den stärker verschmutzten putzen. Sehr effektiv sind Sanitärunterhaltsreiniger auf Zitronensäurebasis. Säurebeständige Oberflächen wie Waschbecken und WC werden auf umweltfreundliche Art gereinigt. Auch für Armaturen, Boden- und Wandfliesen sind diese Reiniger bestens geeignet. Sie entfernen Kalk, Urinstein und andere mineralische Verschmutzungen. Neutrale Unterhaltsreiniger sind schonend zu empfindlichen Materialien und perfekt zum Reinigen von Messing, Aluminium, Emaille und Marmor einsetzbar. Der materialschonende Reiniger hinterlässt bei jeder Anwendung streifenfreien Glanz.

 

Grundreinigung im Sanitärbereich

 

Bestimmte Verschmutzungen in Sanitärräumen lassen sich mit Unterhaltsreinigern nicht oder nur sehr schwer entfernen. Die Grundreinigung wird entweder nur bei betroffenen Stellen oder im gesamten Sanitärbereich durchgeführt. Um zum Beispiel verkalkte Perlatoren zu reinigen oder Braunsteinablagerungen im WC zu entfernen, kommen Grundreiniger zum Einsatz. Sie haben eine besonders effektive Reinigungswirkung und entfernen selbst hartnäckigste Verschmutzungen organischen oder mineralischen Ursprungs. Grundreiniger sind speziell dafür konzipiert, nicht im täglichen Reinigungsverfahren verwendet zu werden. Ihre hochwirksame Zusammensetzung macht sie zu wertvollen Helfern. Damit sie ihre volle Reinigungswirkung entfalten, müssen sie meistens kurze Zeit einwirken, damit sich der Schmutz löst. Häufig sind Grundreiniger säurehaltig, wodurch sie eine hohe Schmutzlösekraft haben.

 

Sanitärreiniger mit desinfizierender Wirkung

 

Die desinfizierende Wirkung erhalten Sanitärreiniger durch den Zusatz von Natriumhypochlorit. Sie sind in Reinigern auf Chlorbasis enthalten und bestehen zusätzlich aus alkalischen Verbindungen. Mit einem PH-Wert von 8-10 haben sie eine sehr gute Reinigungswirkung und sind auch extrem desinfizierend. Sie eignen sich optimal zum Einsatz in Sanitärbereichen. Natriumhypochlorit desinfiziert, Netzmittel wie Tenside dienen als Reinigungsgassubstanz und Phosphate werden als Enthärter eingesetzt.

 

Die Vorteile von Sanitärreinigern auf Chlorbasis liegen darin, dass sie gut reinigen und desinfizierend wirken. Weitere positive Eigenschaften sind, dass selbst hartnäckige Flecken und Pilze entfernt werden. Allerdings sind diese Reiniger auch nicht überall geeignet. So dürfen sie nicht auf empfindliche Oberflächen aufgetragen werden und es verbreitet einen weniger angenehmen Geruch. Spezielle Desinfektionsreiniger lösen Schmutz, Kalk und Urinstein und desinfizieren gleichzeitig die Oberflächen.

 

Sanitärgrundreiniger mit viskoser Eigenschaft

 

Viskose Sanitärreiniger eignen sich hervorragend, um senkrechte Flächen zu reinigen. Sie bleiben gut haften und können selbst bei Wandfliesen optimal einwirken. Je nach Art des Reinigers sind viskose Reinigungsmittel für Fliesen, aber auch für andere Oberflächen im Nassbereich, Sanitärporzellan, Chrom- und Edelstahloberflächen geeignet. Viskose WC-Reiniger für WC und Urinal ermöglichen eine gute Haftung und somit lange Einwirkzeit. Dadurch lassen sich selbst hartnäckige Verschmutzungen und Ablagerungen entfernen. Optimal geeignet für die regelmäßige WC-Reinigung in Haushalt und Gewerbe.

 

Sanitärreiniger sicher verwenden

 

Die regelmäßige Reinigung von WC, Bad und Nassbereich ist eine Grundvoraussetzung für Hygiene und Sauberkeit. Für die sichere Verwendung von Reinigungsmitteln kommt es auf den richtigen Einsatz der Produkte an. Nicht jedes Produkt ist für jeden Anwendungsbereich geeignet. Hochwertige WC- und Sanitärreiniger liefern nicht nur eine ausgezeichnete Sauberkeit, sondern sind auch materialschonend, umweltfreundlich und besonders hautverträglich. Informieren Sie sich schon vor dem Öffnen anhand des Etiketts auf dem Produkt, für welchen Einsatzbereich der Reiniger geeignet ist. Der richtige Umgang mit Reinigungsmitteln bringt strahlende Sauberkeit zu Tage:

 

Verschmutzungen von Fliesen lassen sich grundsätzlich sehr einfach entfernen. Herkömmliche Sanitär- oder Allzweckreiniger erfüllen hierfür vollends ihren Zweck.
Fliesen erhalten durch das Abreiben mit Alkoholreiniger einen schönen Glanz. Anschließend mit einem trockenen Tuch nachpolieren.
Fugen werden mit Bleichmittel und durch Schrubben mit einer Zahnbürste wie neu.
Kalkrückstände und Seifenreste von Badewannen und Waschbecken entfernen Sanitärreiniger restlos. Am besten ist es, nach dem Benutzen die Wanne bzw. das Becken gleich gründlich mit Wasser nachzuspülen. So können keine Wasser- oder Seifenränder entstehen.
Kosmetika lassen sich mit einfachen milden Reinigungsmitteln entfernen.
Chlorhaltige Sanitärreiniger niemals mit sauren WC-Reinigern mischen. Dabei besteht die Gefahr von chemischen Reaktionen und dem Austritt von giftigem Chlorgas.
Für Acryl-Badewannen oder Waschbecken keine sandhaltigen Scheuermittel verwenden. Ansonsten entstehen schnell Kratzer und die Oberfläche wird matt.