Behälter

Sortieren nach:
Top Angebot
8,77 €

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Aktionsartikel Top Angebot
statt 22,28 € 13,29 € Sie sparen 40%

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Top Angebot
9,53 €

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

31,63 €

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Schnäppchen Top Angebot
statt 29,27 € 22,61 € Sie sparen 23%

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Schnäppchen
statt 17,14 € 11,13 € Sie sparen 35%

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Abfall sammeln mit dem passenden Mülleimer

 

Müll entsteht immer und überall, im Haushalt ebenso wie in Büros, Fabriken und Betrieben jeder Art. Umso wichtiger ist es, dass der Abfall bestmöglich getrennt und gesammelt wird. Dafür gibt es die unterschiedlichsten Arten von Müll- und Abfalleimern. Im Großen und Ganzen gibt es runde und eckige Mülleimer sowie Abfallbehälter mit einem herausnehmbaren Abfalleinsatz oder ohne diesen Einsatz. Abfalleimer mit einem herausnehmbaren Einsatz sind einfacher zum Entleeren, da nur der Einsatz entnommen werden muss.

 

Unterschiedliche Arten von Mülleimern und ihre Einsatzbereiche

 

Selbstverständlich liegt es an jedem Einzelnen selbst, für welchen Mülleimer er sich entscheidet. Allerdings bieten manche Ausführungen für bestimmte Einsatzbereiche mehr Vorteile als andere.

 

  • Sammelkorb: Ein Sammelkorb besteht aus einem Drahtgeflecht und wird vorwiegend in öffentlichen Sanitärräumen zum Aufsammeln von Papierhandtüchern verwendet. Sammelkörbe bieten den Vorteil, dass sie ein großes Aufnahmevolumen haben und dass es kein Problem ist, nasse oder feuchte Papierhandtücher darin zu sammeln.
  • Treteimer: Treteimer verfügen über einen Deckel, der sich durch Betätigen des Tretpedals öffnen lässt. Diese Ausführung ist sehr gut in der Gastronomie verwendbar, um zum Beispiel Aschenbecherinhalte zu entsorgen. Der Geruch bleibt im Eimer.
  • Schwingdeckeleimer: Schwingdeckeleimer bieten den Vorteil, dass der Abfall leicht in den Eimer geworfen werden kann, ohne diesen wirklich berühren zu müssen. Durch den Schwingdeckel wird der Müll im Abfalleimer „versteckt“. Das bietet ein gewisses Maß an Hygiene.
  • Open-up Behälter: Diese Art des Abfalleimers hat den Vorteil, dass er über eine Tür verfügt, über die der Inhalt des Mülleimers problemlos entnommen werden kann.
  • Windeleimer: Ein ganz besonderer Abfalleimer ist der Windeleimer. Er soll Windeln gut und sicher bis zum Entleeren verwahren. Dank des Deckels bleiben auch Gerüche im Eimer. Windeleimer sind nicht nur in der Nähe des Wickeltischs vorteilhaft, sondern finden auch in Toiletten und Sanitärräumen Verwendung.
  • Abfalleimer mit gefederter Klappe: Diese Variante stellt eine praktische und komfortable Lösung dar, um Ordnung, Sauberkeit und Hygiene zu verbessern. Abfälle lassen sich durch die gefederte Klappe problemlos einwerfen und der Inhalt bleibt nicht sichtbar.
  • Mülltonne: Für große Abfallmengen gibt es Mülltonnen bzw. Container. Sie bestehen meistens aus einem robusten Kunststoff und haben Griffe, die das Entleeren und Anheben problemlos ermöglichen. Die Kunststoffcontainer gibt es auch mit passenden Deckeln, um den gesammelten Abfall sicher zu verstauen.

 

Natürlich kommt es bei der Wahl der passenden Abfallbehälter auch auf die Größe an. Je nach Bedarf gibt es die meisten Mülleimer und Papierkörbe in verschiedenen Größen.

 

Abfallbehälter – sicher und hygienisch

 

Natürlich soll ein Abfalleimer so beschaffen sein, dass sich Abfall und Müll jeglicher Art gut darin sammeln lässt. Dabei darf aber auch die Hygiene nicht fehlen. Für bestimmte Abfallprodukte genügt ein Abfallbehälter ohne Deckel. Ein Papiereimer zum Beispiel, in dem nur Papier gesammelt wird, muss nicht unbedingt mit einem Deckel versehen sein. Andere Einsatzbereiche, wie etwa Windeleimer oder der Mülleimer in der Toilette, in dem auch Hygieneartikel gesammelt werden, sollten mit einem gut schließenden Deckel ausgestattet sein. So bleibt nicht nur der gesammelte Abfall gut verwahrt und es werden auch Gerüche eingeschlossen, die somit nicht in die Wohnräume gelangen.

 

Hinsichtlich der Reinigung von Mülleimern sind besonders runde Ausführungen sehr vorteilhaft. Bei eckigen Modellen kann es etwas aufwändiger sein, Rückstände aus den Ecken zu bekommen. Noch einfacher zum Reinigen und vor allem auch hygienischer ist es, Mülleimer von Restmüll, Kunststoffverpackungen, Biomüll usw. mit einem entsprechenden Abfalleimersack auszustatten. Das hat den Vorteil, dass beim Entleeren nur der Mülleimerbeutel entnommen werden muss. Zusätzlich bleibt kein Schmutz zurück im Mülleimer, sodass dieser nicht bei jedem Entleeren gereinigt werden muss. Mülleimerbeutel bzw. Abfallsäcke gibt es ebenso wie die Mülleimer in unterschiedlichen Größen. Außerdem gibt es für Bioabfälle spezielle Biomüllbeutel, die den Biomüll sicher aufnehmen und so geschaffen sind, dass sie verrotten.