Teleskopstangen

Teleskopstangen für Reinigung auch an schwer zugänglichen Stellen

Jeder, der bereits einmal versucht hat, hohe Räume auch in den Deckenbereichen zu reinigen, kennt auch die Unzulänglichkeiten herkömmlicher Reinigungsgeräte. Denn gerade in Altbauten, aber auch in Einkaufszentren, Großbüros und Empfangshallen sind die Ecken in den Deckenbereichen oft nur sehr schwer oder gar nicht mit normalen Gerätschaften zugänglich. Dennoch sammeln sich auch dort Staub, Schmutz und Verunreinigungen. Ebenso verhält es sich auch bei großen Glasflächen an Autohäusern, Büros und Schaufenstern. Sind diese zu hoch, ist dem Schmutz mit üblichen Mitteln nicht beizukommen. Abhilfe schaffen hier Teleskopstangen. Diese lassen sich in der Länge sehr einfach variieren, um so sehr schnell die richtige Höhe bzw. Länge gewinnen zu können. Auf diese Weise können auch Deckenbereiche in 10 Metern und mehr Höhe mühelos erreicht werden, ohne eine Leiter heranholen zu müssen, die ebenso ihre Unzulänglichkeiten hat und die Putzdauer deutlich in die Länge zieht.

Der Clou der Teleskop-Mechanik

Ein riesiger Vorteil von Teleskopstangen besteht nicht nur darin, dass damit sehr große Höhen erreicht werden können und plötzlich zugänglich werden, sondern auch die hohe Variabilität in der Länge stellt einen großen Vorzug der Reinigungshilfen dar. Denn auf diese Weise lassen sich unterschiedlichste Stellen sehr einfach bearbeiten. Denn mit wenigen Handgriffen lässt sich die Teleskopstange immer ganz genau auf die passende Länge einstellen. So können Decken in normal hohen Räumen ebenso gereinigt werden wie Decken in sehr hohen Räumlichkeiten. Ebenso können unterschiedliche Systeme an die Teleskopstangen angeschlossen werden. Auf diese Weise genügt es, nur einen Teleskopstiel mit zu führen und damit gleich unterschiedlichsten Reinigungsaufgaben nachzugehen.

Stangen mit Teleskop-Mechanismus in verschiedenen Formen und Längen

Auch wenn Teleskopstangen variabel sind, richtet sich die jeweilige Maximallänge selbstverständlich an den jeweiligen Erfordernissen des Nutzers oder des Betriebes. Denn nicht jeder Betrieb benötigt tatsächlich Längen von bis zu 10 Metern. Oft genügen bereits 5 oder weniger Meter lange Stangen, um die gewünschten Reinigungsschritte vorzunehmen. Daher bieten sich auch andere Modelle an, die mit kürzeren Längen auskommen. Dennoch lassen sich diese nach Bedarf durch Verlängerungen noch in der Reichweite erhöhen. So starten Basismodelle etwa 2- oder 3-teilig, können aber auf Längen von bis zu 10 Metern ausgebaut werden. Damit gibt es keine Einschränkungen bei der Systemwahl, da jederzeit noch erweitert werden kann, um etwa veränderten Bedarfen entgegen zu kommen.

Anschließen und Arbeiten – fertig

Besonders praktisch ist die hohe Flexibilität und universelle Einsatzbarkeit der Teleskopstangen. Denn diese lassen sich mit unterschiedlichen Arten von Reinigungsbehelfen kombinieren. Ganz egal, ob es sich dabei um Bodenwischer oder aber auch um spezielle Reinigungsbesen für Deckenkanten oder auch um Fensterwischer handelt. Die jeweiligen Aufsätze werden einfach aufgesteckt und schon kann die Arbeit beginnen. Insbesondere beim Reinigen von großen Glasflächen mit Teleskopstangen ist ein solch einfaches System sehr wichtig. Denn in diesem Fall soll es schließlich möglich sein, verschiedene Aufsätze nacheinander verwenden zu können. So wird zum Auftragen von Wasser meist zunächst ein Einwascher verwendet, während der klassische Fensterwischer anschließend zum Abziehen genutzt wird. Beides kann mit ein und derselben Stange geschehen. Damit werden auch sehr hohe Fensterflächen streifenfrei sauber.

Teleskopstangen bei der Über-Kopf-Reinigung

Einen verlängerten Arm wünschen sich Reinigungskräfte in unterschiedlichen Situationen. Als besonders praktisch erweisen sich Teleskopstangen allerdings vor allem bei der Überkopf-Reinigung. Denn die Alternative bestünde oft nur darin, eine Leiter zu benutzen. Doch eine Leiter bietet lediglich einen sehr eingeschränkten Aktionsradius. Um diesen zu erweitern, ist es notwendig, die Leiter immer wieder neu zu versetzen. Und dies kostet viel Zeit. Mit Teleskopstangen wird es möglich, sich normal zu bewegen und die Stange einfach über sich an die erforderlichen Stellen zu führen. Teleskopstangen bieten damit vor allem für professionelle Reinigungsbetriebe, aber auch Unternehmen, die die Reinhaltung ihrer Räumlichkeiten selbst vornehmen, entscheidende Vorzüge:

  • Verringerung der Unfallgefahr durch Wegfall von Leitern
  • Einstellung auf die richtige Höhe
  • Eine Teleskopstange für unterschiedliche Einsatzbereiche
  • Zeitersparnis dank erhöhter Bewegungsfreiheit
  • Verschiedene Aufsätze auf einer Stange nutzbar

Teleskopstangen mit Baukastensystem nutzen

Eine besonders praktische Möglichkeit, um Teleskopstangen zu verwenden, besteht darin, diese im Baukastensystem zu nutzen. Bei Modellen wie Unger Tele Plus kann die Länge durch Verlängerungsmodule passend erweitert werden. Dies spart Platz bei der Lagerung und bietet Flexibilität. Jedes Modul misst 2 Meter Länge. Bei 5 Modulen ergeben sich damit 10 Meter Reichweite. Die konische Form ermöglicht es, die einzelnen Teleskopabschnitte sehr eng ineinander zu schieben und damit auch sehr Platz sparend zu verwahren. Ein wichtiger Aspekt bei diesem Modell, aber auch bei anderen Modellen ist das geringe Gewicht. Trotz der großen Länge nimmt dieses lediglich wenige Kilogramm ein, sodass die Teleskopstangen immer noch sehr gut in der Hand liegen und nicht zu schwer werden, wenn große Höhen damit erreicht werden und die Stange länger in der Hand gehalten wird. Auf diese Weise lässt sich selbst in großer Höhe noch sehr genau und detailliert arbeiten und reinigen.